SAVOY - Kino, Konzerte & Theater in Bordesholm (Veranstaltungskalender - Kino) Hier finden Sie die kommenden Veranstaltungen der Sparte Kino im Kulturforum Altes Kino - Savoy Kino | Schulstraße 7 | 24582 Bordesholm | Telefon: 04322 - 1011 http://www.savoy-bordesholm.de SAVOY - Kino, Konzerte & Theater in Bordesholm http://www.savoy-bordesholm.de http://www.savoy-bordesholm.de/bilder/logo-savoy-bordesholm.jpg Verachtung Die Ermittler Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) und Hafez el-Assad (Fares Fares) aus dem Kopenhagener Sonderdezernat Q sind zurück und untersuchen dieses Mal einen schaurigen Fund:

Journal 64 • Dänemark 2018
Regie: Christoffer Boe
Darsteller: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Johanne Louise Schmidt u.a.
Länge: 119 FSK: ab 12

Drei mumifizierte Leichen sitzen in einem leer stehenden Appartement an einem gedeckten Tisch, ein vierter Platz ist frei. Offenbar ist der Mörder noch nicht fertig. Nun stehen die Ermittler vor dem schwierigen Unterfangen, zu klären, wer die Toten sind und für wen der vierte noch freie Platz gedacht ist? Bei Recherchen stoßen Carl Mørck und Hafez el-Assad auf die verlassene Insel Sprogø, auf der vor vielen Jahren in einer Frauenklinik grausame Experimente an den Patientinnen durchgeführt wurden. Dieses dunkle Kapitel galt bislang als geschlossen, so ist also bis heute nicht klar, was dort eigentlich genau passiert ist. Nach und nach stellt sich allerdings heraus, dass die Täter von damals noch immer ihr Unwesen treiben. Carl und Hafez rennt die Zeit davon, denn sie haben nicht mehr viel Zeit, um noch weitere grausame Morde zu verhindern...

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Sa, 24. Aug. 20:00 Uhr

Samstag, 24. August 2019 20:00 Uhr

]]>
time 24 Aug 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1090 www.youtube.com/watch?v=hU4CU9h_vXE
Pets 2 Kaum verlassen die Menschen früh morgens ihr Zuhause, um in die Arbeit, in die Schule oder zum Einkaufen zu gehen, geht es in ihren Wohnungen auch schon drunter und drüber – denn dann haben ihre tierischen Mitbewohner sturmfrei.

USA 2019
Regie: Chris Renaud, Jonathan Del Val
Darsteller: Jan Josef Liefers, Fahri Yard?m, Wolfgang Pampel, u.a.
Länge: 86 FSK: ab 0

Hund Max (gesprochen von Jan Josef Liefers) und seine Kumpanen haben allerdings nicht nur Spaß, sondern auch neue Sorgen, als im Tumult der Großstadt sowie beim Familienurlaub auf dem Land ein Menschensprössling gehütet werden soll. Und als wäre das noch nicht genug, verliert die Spitz-Dame Gidget (Jella Haase) auch noch Quietschebienchen, Max‘ über alles geliebtes Spielzeug, an eine Horde neurotischer Katzen! Während sie sich auf eine gefährliche Undercover-Rettungsmission begibt, will auch Kaninchen Snowball (Fahri Yard?m) für das Gute eintreten. Als Superheld Captain Snowball hat er es sich gemeinsam mit Shih-Tzu Daisy (Senna Gammour) zum Ziel gesetzt, einen weißen Tiger aus den Fängen eines fiesen Zirkusbesitzers zu befreien.

Eintritt:
4,50 €

So, 25. Aug. 11:00 Uhr
So, 25. Aug. 16:00 Uhr

Sonntag, 25. August 2019 11:00 Uhr
Sonntag, 25. August 2019 16:00 Uhr

]]>
time 25 Aug 2019 11:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1086 www.youtube.com/watch?v=ntuPbcUcqJI
Rocketman Mitte der 60er Jahre in einem Vorort von London: Reginald Dwight (Taron Egerton) ist ein ganz normaler Junge – ein bisschen kräftiger gebaut und ziemlich schüchtern. Nur wenn er am Klavier sitzt, kommt er so richtig aus sich heraus.

Rocketman • Großbritannien 2019
Regie: Dexter Fletcher
Darsteller: Taron Egerton, Jamie Bell, Richard Madden, u.a.
Länge: 121 FSK: ab 12

Seine wahre Leidenschaft allerdings gilt dem Rock’n’Roll, den er aber erst nach seinem Umzug in die englische Hauptstadt ausleben kann. Gemeinsam mit Texter Bernie Taupin (Jamie Bell) mischt er die Londoner Szene schon bald auf, nur der richtige Name fehlt ihm noch. Mit seiner Umbenennung in Elton John beginnt für ihn schließlich der Aufstieg zu einer der schillerndsten Figuren, die die britische Unterhaltungsbranche jemals hervorbrachte. Er fällt mit seinen aufwändigen Kostümen auf, in denen er einen Nummer-1-Hit nach dem anderen abliefert – bis er eines Tages feststellt, dass nach einem raketenhaften Aufstieg ein tiefer Fall droht. Er kann nicht auf ewig Rocketman bleiben...

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

So, 25. Aug. 20:00 Uhr
Mo, 26. Aug. 20:00 Uhr

Sonntag, 25. August 2019 20:00 Uhr
Montag, 26. August 2019 20:00 Uhr

]]>
time 25 Aug 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1091 www.youtube.com/watch?v=0lUS6eu5XK0
The Dead Don't Die Mit der lakonische Zombiekomödie von Independentveteran Jim Jarmusch wurde das 72. Festival de Cannes eröffnet.

The Dead Don't Die • USA/Schweden 2019
Regie: Jim Jarmusch
Darsteller: Bill Murray, Adam Driver, Chloë Sevigny, Tilda Swinton, Steve Buscemi, Danny Glover u.a.
Länge: 105 FSK: ab 16

Eine Verschiebung der Erdachse löst eine Abfolge seltsamer Geschehnisse in der beschaulichen Kleinstadt Centerville aus. Während Sherriff Cliff Robertson (Bill Murray) noch rätselt, ist sich sein Kollege Ronald Peterson (Adam Driver) sicher: Es muss sich um eine Epidemie von Zombies handeln. Diese haben es allerdings nicht nur auf die Bürger von Centerville abgesehen, sondern auch auf Dinge, mit denen sie sich bevorzugt zu Lebzeiten beschäftigt haben. So wandeln sie auf den Straßen - hungrig nach Menschenfleisch, Kaffee und gerne auch einem Gläschen Chardonnay. Als sich herausstellt, wie man der untoten Ghule habhaft werden kann, macht das Polizistenduo bewaffnet mit Machete und Schrotflinte und unterstützt von ihrer jungen Kollegin (Chloë Sevigny) nun Jagd auf Zombieköpfe, um die Stadt doch noch vor der Invasion zu retten. Unerwartete Unterstützung bekommen sie von der schrägen schottischen Bestatterin Zelda Winston (Tilda Swinton), die mit überirdischer Präzision ihr Samurai-Schwert schwingen lassen kann.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Do, 29. Aug. 20:00 Uhr
Fr, 30. Aug. 20:30 Uhr

Donnerstag, 29. August 2019 20:00 Uhr
Freitag, 30. August 2019 20:30 Uhr

]]>
time 29 Aug 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1087
Leberkäsjunkie Für den Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist nun Schluss mit Leberkäs' und Fleischpflanzerl! Seine Cholesterinwerte sind nämlich so hoch wie seine Laune im Keller ist.

Deutschland 2019
Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff,u.a.
Länge: 96 FSK: ab 12

Von seiner Oma (Enzi Fuchs) gibt es nur noch gesundes Essen. Für Eberhofer sind das unhaltbare Zustände. Dazu kommt noch ein Mordfall rund um eine Brandleiche, Schlafmangel, stinkende Windeln und Stress mit seiner Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff). Als Susi ihm den fast einjährigen gemeinsamen Sohn Paul (Luis Sosnowski) für eine Woche anvertraut, wittert Franz seine letzte Chance. Nun kann er sich bei Susi endlich als Papa unter Beweis stellen! Zusammen mit seinen Freunden bekommt Eberhofer den kleinen Paul auch ganz gut geschaukelt, doch die Kriminalität im sonst so idyllischen Niederkaltenkirchen macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Wie gut, dass es noch Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) gibt, der seinem besten Freund in Ernährungs- und Erziehungsfragen und natürlich bei den Ermittlungen ungefragt mit Rat und Tat zur Seite steht.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Sa, 31. Aug. 20:30 Uhr
So, 01. Sep. 20:00 Uhr

Samstag, 31. August 2019 20:30 Uhr
Sonntag, 01. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 31 Aug 2019 20:30:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1097 www.youtube.com/watch?v=sIz3t138zL8
Guitar Heroes in Joldelund Unterhaltsam, spektakulär, unglaublich, intensiv und sehr norddeutsch – mit kleinem Equipment fängt „Guitar Heroes in Joldelund“ die einzigartige Atmosphäre improvisierter, internationaler Bluesrock-Festivals mitten auf dem Land in Nordfriesland ein.

Deutschland 2017
Regie: Jan Ö. Meier
Darsteller: Gerd Lorenzen · Bernard Allison Group · Erja Lyytinen · Ben Granfelt Band · Eric Steckel · Yasi Hofer Band · Aynsley Lister · Simon Mc?Bride · Tony Spinner · Eliana Cargnelutti · Larry Miller Band · Rob Tognoni · Will Wilde & Band und vielen anderen
Länge: 94 FSK: ab 0

Keine Vorkenntnisse, keine Beziehungen, kein Promi-Faktor – mit seinen „Guitar Heroes“ Festivals in Joldelund beweist Gerd Lorenzen, dass mit purem Enthusiasmus und einer großen Familie in drei Generationen ganze Musik-Festivals auf dem eigenen Dachboden verwirklicht werden können, die seit 2014 sowohl Szene als auch die Nachbarn restlos begeistern.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Do, 05. Sep. 20:00 Uhr

Donnerstag, 05. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 05 Sep 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1081 www.youtube.com/watch?v=HtPT3BYNXNQ
Easy Rider Die zwei jungen Männer Wyatt (Peter Fonda) und Billy (Dennis Hopper) brechen Ende der 1960er mit Motorrädern von Los Angeles auf und wollen in New Orleans mit geschmuggeltem Rauschgift das große Geld machen.

Easy Rider • USA 1969
Regie: Dennis Hopper
Darsteller: Peter Fonda, Dennis Hopper, Jack Nicholson, Phil Spector u.a.
Länge: 94 FSK: ab 16

Während ihrer von Sex- und Drogentrips begleiteten Reise nehmen Wyatt und Billy einen Hippie per Anhalter mit, verbringen einige Zeit in einer Hippie-Kommune und treffen den alkoholsüchtigen Anwalt George Hanson (Jack Nicholson). Dabei stoßen die beiden Biker immer wieder an die Grenzen einer intoleranten Gesellschaft, etwa in einem ländlichen Ort in Louisiana - wo sie die Feindschaft der Dorfgemeinschaft auf sich ziehen, bloß weil sie in einem Restaurant mit einem Mädchen flirten. "Easy Rider" ist ein Roadmovie mit Kultfilmstatus: die rebellische Generation gegen das real existierende Amerika der 60er Jahre.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Sa, 07. Sep. 20:30 Uhr (Summer of 69 )

Samstag, 07. September 2019 20:30 Uhr

]]>
time 07 Sep 2019 20:30:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1092 www.youtube.com/watch?v=iLdTZaKMQ9c
Die drei !!! Es sind zwar Sommerferien, doch Sportskanone Franzi (Alexandra Petzschmann), Bücherwurm Kim (Lilli Lacher) und Modeliebhaberin Marie (Paula Renzler) haben dennoch ordentlich zu tun: Es gilt nämlich für das „Peter Pan“-Theaterstück zu proben!

Deutschland 2019
Regie: Viviane Andereggen
Darsteller: Lilli Lacher, Alexandra Petzschmann, Sylvester Groth, u.a.
Länge: 99 FSK: ab 0

Gleichzeitig scheint es hinter den Kulissen des Theaters aber auch noch zu spuken - doch wer will dem Theater und dem kauzigen Regisseur Robert Wilhelms (Jürgen Vogel) wohl etwas Böses? Die Lichter flackern, es sind seltsame Geräusche zu hören, Kostüme werden auf mysteriöse Weise zerschnitten und auf dem Schminkspiegel findet sich wie durch Zauberhand plötzlich eine bedrohliche Nachricht. Aber treibt hier wirklich ein Geist sein Unwesen oder erlaubt sich hier jemand einen bösen Scherz? Ein Teil der Besatzung verhält sich jedenfalls verdächtig merkwürdig. Ein Fall für die drei Nachwuchs-Ermittlerinnen Franzi, Kim und Marie - und die geben nicht auf, ehe der Fall gelöst ist

Eintritt:
4,50 €

So, 08. Sep. 16:00 Uhr

Sonntag, 08. September 2019 16:00 Uhr

]]>
time 08 Sep 2019 16:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1098 www.youtube.com/watch?v=ZhCHjUaVezw
Loving Vincent Seit einem Jahr ist der berühmte Maler Vincent van Gogh (Robert Gulaczyk) tot, da erhält der junge Armand Roulin (Douglas Booth) von seinem Vater, dem Postmeister Joseph Roulin (Chris O’Dowd), unverhofft den Auftrag, einen Brief van Goghs an dessen Bruder Theo zu überreichen.

Großbritannien, Polen 2017
Regie: Dorota Kobiela, Hugh Welchman
Darsteller: Douglas Booth, Chris O'Dowd, Saoirse Ronan, u.a.
Länge: 95 FSK: ab 6

Zunächst nimmt Armand den Auftrag nur widerwillig an, doch als er am Ziel seiner Reise angekommen erfahren muss, dass Theo ebenfalls tot ist, beschließt er, mehr über den exzentrischen Maler lernen zu wollen und ist bald völlig fasziniert von ihm. Als ihm der Verdacht kommt, dass van Goghs Tod am Ende gar kein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit. Dazu befragt er Bekannte und Modelle des Malers, darunter seinen Farblieferanten Pere Tanguy (John Sessions), seinen Arzt Dr. Gachet (Jerome Flynn) und dessen Tochter Marguerite (Saoirse Ronan)... Einer der ungewöhnlichsten Animationsfilme überhaupt: Dorota Kobiela und Hugh Welchman wandelten reale Spielszenen durch digitale Bearbeitung um in handgemalte, auf van Goghs Werken basierende Ölgemälde zu einem faszinierenden Kunsterlebnis, das van Goghs Bilder wahrhaft zum Leben erweckt. Ausgezeichnet u. a. mit dem Europäischen Filmpreis. Das Leben van Goghs aus einer anderen Perspektive können Sie am 17. September in Vincente Minellis schmerzvoll-intensivem Künstlerporträt „Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft“ (USA 1956) bei uns sehen.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

So, 08. Sep. 20:00 Uhr
Mo, 09. Sep. 20:00 Uhr

Sonntag, 08. September 2019 20:00 Uhr
Montag, 09. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 08 Sep 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1096 www.youtube.com/watch?v=0E7to3jBcAo
Yesterday Was wäre, wenn es die Beatles nie gegeben hätte und nur ein einzelner Mensch all ihre unsterblichen Songs wie selbstverständlich kennen würde?

Yesterday • GB 2019
Regie: Danny Boyle
Darsteller: Himesh Patel, Lily James, Sophia Di Martino, Ellise Chappell, Meera Syal, Harry Michell, Vincent Franklin, Kate McKinnon, Ed Sheeran
Länge: 117 FSK: ohne Altersbeschränkung

Genau das passiert dem chronisch erfolglosen Straßenmusiker Jack (Himesh Patel), dessen Lieder niemand hören will. Als er statt seiner eigenen Kompositionen einfach die Beatles-Songs aus seiner Erinnerung spielt, avanciert er über Nacht vom Niemand zum Superstar… „Yesterday“ ist der erste ­gemeinsame Film von „Train­spotting“-Regisseur Dan­ny Boyle und Drehbuchautor Richard Curtis („Notting Hill“, „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“). Zusammen ist ihnen ein Film geglückt, der mit originellen Details zu überraschen weiß. Doch das alles wäre nichts ohne die unsterblichen Songs der Beatles, die Himesh Patel auf kongeniale Weise interpretiert.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Sa, 14. Sep. 20:30 Uhr
So, 15. Sep. 20:00 Uhr
Mo, 16. Sep. 20:00 Uhr

Samstag, 14. September 2019 20:30 Uhr
Sonntag, 15. September 2019 20:00 Uhr
Montag, 16. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 14 Sep 2019 20:30:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1088 www.youtube.com/watch?v=GzyPjODcKFo
Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft Vincente Minnelli, Spezialist für farbenprächtige, beschwingte Kino-Unterhaltung, inszenierte ein Drama, das auf eindringliche und verständliche Weise die Nöte und Obsessionen des Künstlers und sein tragisches Ende nachvollziehen lässt.

Lust for Life • USA 1956
Regie: Vincente Minelli
Darsteller: Kirk Douglas, Anthony Quinn, Pamela Brown, James Donald, Everett Sloane, Jill Bennett u. a.
Länge: 115 FSK: ab 12

Beginnend mit dem Jahr 1878, hält Minnelli die wichtigsten Lebensstationen des Malers fest, beschreibt die leidvollen Erfahrungen van Goghs in den belgischen Kohlengrube n von Le Borinage, die hoffnungslose Liebe zu einer Cousine, die Freundschaft mit Paul Gauguin sowie seine Arbeit in der französichen Provence, deren intensive Farbenpracht er kaum ertragen kann. Recht deutlich zeichnen sich die Anfänge seiner Geisteskrank heit ab. Van Gogh wird zum Opfer seiner Besessenheit, zum Ewigstrebenden nach Vollkommenheit, die er nie erreichen wird. Sein letzter Weg führt ihn hinter die Mauern der Psychiatrie von St. Remy, wo er sich im Jahre 1890 das Leben nimmt. Legendär an diesem Film sind die unvergleichlichen Bilder, die Frederick A. Young einfing und mit denen er in genialer Weise der Bilderwelt van Goghs entsprach. Scheinbar fließend gehen die kräftigen Naturaufnahmen in die Gemälde van Goghs über, die immer wieder in Überblendungen eingeschoben werden. Für die Hauptrolle konnte Minnelli über den großartigen Kirk Douglas verfügen, der hier nach Meinung vieler Kritiker den wohl besten und anspruchsvollsten Part seiner Filmkarriere spielte.

Eintritt:
4,50 €

Di, 17. Sep. 15:00 Uhr( Kino zum Kaffe )

Dienstag, 17. September 2019 15:00 Uhr

]]>
time 17 Sep 2019 15:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1100 www.youtube.com/watch?v=rm_3jnxvhqw
Auf Scheißer schießt man nicht Ein Hausboot ist der Lebensmittelpunkt dreier rebellischer Männer mit großer Klappe. Dazu gesellen sich Hippies, Sprücheklopfer und Studentenprotestler.

BRD 1969
Regie: Hansjürgen Pohland
Darsteller: Jan George, Hansi Linder, Edgar Froese, Franz Josef Gottlieb, Nikolaus Dutsch, Ini Assmann, Claudia Bremer, Ingrid van Bergen u.a.
Länge: 91 FSK: ab 16

Als ein rüdes Mädchen mit ruppiger Rockermentalität zu den Aussteigern stößt, gerät die Hausbootkommune in Schieflage. Das Mädchen stachelt die drei Jungs zu einem Raubüberfall an… Hansjürgen Pohlands Film versteht sich mehr als gesellschaftskritisches Happening und konserviert in dieser eigenwilligen Form perfekt das Lebensgefühl studentischer Protestkultur jener Zeit. Zu dem illustren Kreis der Darsteller zählen der Komponist Edgar Froese, der mit seiner Formation Tangerine Dream auch den Soundtrack beisteuerte, und Jan George, der ältere Bruder von Götz George.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Do, 19. Sep. 20:00 Uhr (Summer of 69 )

Donnerstag, 19. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 19 Sep 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1099
Der König der Löwen Die Tiere Afrikas sind überglücklich, als mit dem Löwenjungen Simba (im Original gesprochen von JD McCrary) der zukünftige König der Savanne geboren wird. Als Sohn von Mufasa (James Earl Jones) gehört diesem nämlich der rechtmäßige Thron.

USA 2019
Regie: Jon Favreau
Darsteller: Leonard Hohm, Magdalena Turba, Matti Klemm, u.a.
Länge: 118 FSK: ab 6

Doch Mufasas Bruder Scar (Chiwetel Ejiofor) erhebt seinen Anspruch und erschleicht ihn sich auf tückische Weise, woraufhin Simba ins Exil verbannt wird und seine Freundin Nala (Beyoncé Knowles-Carter) verlassen muss. Mit dem quirligen Erdmännchen Timon (Billy Eichner) und dem lebensfrohen Warzenschwein Pumbaa (Seth Rogen) findet Simba aber neue Freunde und Wegbegleiter, die ihm helfen, trotz der schweren Zeit unbeschwert heranzuwachsen. Doch seine Vergangenheit lässt ihn nicht los und als junger Löwenmann erkennt Simba (nun gesprochen von Donald Glover), dass er in die Steppe zurückkehren und den Kampf mit Scar aufnehmen muss, um seinen rechtmäßigen Platz auf dem Thron zurückzuerobern. Disney-Remake des Zeichentrickklassikers „Der König der Löwen“ von 1994.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

So, 22. Sep. 16:00 Uhr
So, 22. Sep. 20:00 Uhr
Mo, 23. Sep. 20:00 Uhr

Sonntag, 22. September 2019 16:00 Uhr
Sonntag, 22. September 2019 20:00 Uhr
Montag, 23. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 22 Sep 2019 16:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1093 www.youtube.com/watch?v=N6DjOXGuRz0
Blinded by the Light Javed (Viveik Kalra) ist ein britischer Teenager mit pakistanischer Abstammung. Seine Eltern sind einst in die englische Stadt Luton ausgewandert, wo Javed nun im Jahr 1987 seine Jugend durchlebt – eine Zeit voller ethnischer und wirtschaftlicher Unruhen in Großbritannien.

Großbritannien 2019
Regie: Gurinder Chadha
Darsteller: Viveik Kalra, Kulvinder Ghir, Meera Ganatra, u.a.
Länge: 118 FSK: ab 12

Um der Intoleranz, die in seiner Heimatstadt herrscht zu entkommen, und um vor den konservativen Vorstellungen seines Vaters Malik (Kulvinder Ghir) zu flüchten, schreibt der Jugendliche Gedichte. Er möchte Schriftsteller werden. Als ihm sein Klassenkamerad Roops (Aaron Phagura) jedoch die Musik von Bruce Springsteen vorspielt, widmet er sich diesen Texten. In ihnen findet sich Javed nämlich wieder. In ihnen erkennt er Parallelen zu seinem eigenen Leben in der Arbeiterschicht. Es ist, als hätte Springsteen einst dieselben Emotionen gehabt, wie der Teenager. Das befreit ihn und führt mitunter dazu, dass Javed endlich den Mut findet, seine Gefühle und seine Träume in seiner eigenen Stimme auszudrücken. Basiert auf Sarfraz Manzoors Roman „Greetings From Bury Park: Race, Religion and Rock N’ Roll“, das von den Worten und der Musik Bruce Springsteens inspiriert ist.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Fr, 11. Okt. 20:30 Uhr
So, 13. Okt. 20:00 Uhr

Freitag, 11. Oktober 2019 20:30 Uhr
Sonntag, 13. Oktober 2019 20:00 Uhr

]]>
time 11 Oct 2019 20:30:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1095 www.youtube.com/watch?v=jrGAoNLmun0
Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit Die Vereinigten Staaten von Amerika in den 1950er Jahren: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offenstehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden.

USA 2019
Regie: Mimi Leder
Darsteller: Felicity Jones, Armie Hammer, Justin Theroux
Länge: 121 FSK: ab 0

Für Ruth Bader Ginsberg (Felicity Jones) bedeutet das einen Karriereverlauf, den sie so nicht hinnehmen möchte: Nachdem sie ihr Jura-Studium in Harvard als Jahrgangsbeste abgeschlossen hat, muss sie sich mit einer Stelle als Professorin begnügen, obwohl sie lieber bei Gericht arbeiten würde. Da macht sie ihr Mann Marty (Armie Hammer) auf den Fall Charles Moritz aufmerksam, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth sieht ihre Chance gekommen, einen Präzedenzfall zu schaffen und die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage aufzubrechen…

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Mo, 21. Okt. 20:00 Uhr
Mi, 23. Okt. 20:00 Uhr

Montag, 21. Oktober 2019 20:00 Uhr
Mittwoch, 23. Oktober 2019 20:00 Uhr

]]>
time 21 Oct 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1094 www.youtube.com/watch?v=D4aayo9_mLk