SAVOY - Kino, Konzerte & Theater in Bordesholm (Veranstaltungskalender - Demnaechst) Hier finden Sie die kommenden Veranstaltungen der Sparte Demnaechst im Kulturforum Altes Kino - Savoy Kino | Schulstraße 7 | 24582 Bordesholm | Telefon: 04322 - 1011 http://www.savoy-bordesholm.de SAVOY - Kino, Konzerte & Theater in Bordesholm http://www.savoy-bordesholm.de http://www.savoy-bordesholm.de/bilder/logo-savoy-bordesholm.jpg San Glaser & Band Betritt sie die Bu?hne, ist gleich klar: Hier strahlt ein Stern mit Charme und Verve, eine Ausnahmesa?ngerin, der jedes Publikum nach den ersten Takten bedingungslos folgt. Ihr Stil-Parcours: Jazz und Soul, dazwischen Tupfer aus Pop und Folk. Alles verbunden durch kleine, perso?nliche Geschichten. In der Summe: Musikmagie und pure Authentizita?t.

San Glaser ist die Tochter holla?ndisch-indonesischer Eltern. Das musikalische Talent erbt sie von ihrem Vater, einem Jazzmusiker. Sie studiert Musik und Jazzgesang in Amsterdam und singt sich mit Bands und Galaformationen quer durch Europa – eine gute Schule fu?r ihre Solokarriere. Auf dem Weg liegen Formationen wie Jazzkantine, Stefan Gwildis, Orange Blue und Marianne Rosenberg. Nach drei außergewo?hnlichen und stilistisch unterschiedlichen Alben steht das vierte Album „The Great Grand Hotel“ im Zeichen von Groove & Sinnlichkeit, von Leichtigkeit & Optimismus: Songs, die hoffnungsfrohe Geschichten erza?hlen – wie der Coversong von Neil Sedaka: „Not another soul around, alone at last, you and I.“ „Einer meiner Favoriten“, sagt sie, „mit genau der Spur Melancholie, die immer mitschwingt in meinem Leben. Ich bin jetzt in einer Phase der Selbstakzeptanz. Dies bringt eine Leichtigkeit mit sich, macht das Schwere leichter, Alltag, in den Songs, in der Musik, in den Texten.“ Diese Einstellung klingt durch jeden Song, den die San Glaser Band live im Grand Hotel Heiligendamm eingespielt hat – innen historische Eleganz, vor der Tu?r das wilde und freie Spiel der Wellen Und in Bordesholm ist ihre phantastische Version von „Auf der Reeperbahn nachts um halb Eins“ immer noch in bester Erinnerung …

Eintritt:
15 € für Mitglieder und im VVK
17 € an der Abendkasse

Sa, 19. Jan. 20:30 Uhr

The Great Grand Hotel

Samstag, 19. Januar 2019 20:30 Uhr ]]> time 19 Jan 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_379 www.youtube.com/watch?v=bnrDWDGDtdk Wildhexe Nachdem Clara von einer schwarzen Katze gebissen wurde, ist für die Zwölfjährige nichts mehr, wie es war. Sie kann die Sprache der Tiere verstehen und erfährt: Sie ist eine Wildhexe, dazu da, Natur und Tiere zu beschützen.

Dänemark 2018
Regie: Kaspar Mink
Darsteller: Gerda Lie Kaas, Sonja Richter, Signe Egholm
Länge: 100 FSK: ab 6

Bei ihrer Tante im Wald soll sie ausgebildet werden, auch um den Kampf gegen die finstere Chimära aufzunehmen. Das Fantasyabenteuer entstand nach der Buchreihe von Dänemarks Erfolgsautorin Lene Kaaberbøl, deren „Wildhexe“ auch bei uns 300 000-mal verkauft wurde. Es schwelgt in opulenten Naturaufnahmen und baut mächtig Spannung auf. Mit seiner Düsternis und Mystik ist der Dämonengrusel eine angenehme Abwechslung zu dem sonstigen Pferde-Teenie-Freundschafts-Einerlei.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

So, 20. Jan. 16:00 Uhr

Sonntag, 20. Januar 2019 16:00 Uhr

]]>
time 20 Jan 2019 16:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1012 www.youtube.com/watch?v=I1r3BBozGq4
25 km/h Zwei Brüder, zwei Mopeds, ein Ziel: Auf der Fahrt an die Ostsee kommen sie sich nach Jahrzehnten der Entfremdung vorsichtig näher.

Deutschland 2018
Regie: Markus Goller
Darsteller: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, Jella Haase, Alexandra Maria Lara, Wotan Wilke Möhring u.a.
Länge: 116 FSK: ab 6

Nach 30 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

So, 20. Jan. 20:00 Uhr
Mo, 21. Jan. 20:00 Uhr
So, 03. Feb. 16:00 Uhr
Di, 05. Feb. 20:00 Uhr

Sonntag, 20. Januar 2019 20:00 Uhr
Montag, 21. Januar 2019 20:00 Uhr
Sonntag, 03. Februar 2019 16:00 Uhr
Dienstag, 05. Februar 2019 20:00 Uhr

]]>
time 20 Jan 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_986 www.youtube.com/watch?v=DO4YKSjAfTs
Sture Böcke Der Film des Isländers Grímur Hákonarson wurde in Lübeck mit dem Baltischen Filmpreis ausgezeichnet und erhielt international mehr als ein Dutzend weitere Preise, u. a. den Hauptpreis der Sektion „Un certain regard“ bei den Filmfestspielen in Cannes.

Hrútar • Island 2015
Regie: Grímur Hákonarson
Darsteller: Sigurdur Sigurjónsson, Theódór Júlíusson, Charlotte Bøving
Länge: 93 FSK: ab 6

Wir haben den Film Anfang 2016 im Savoy gesehen und waren begeistert. Der Film ist trotz oder gerade wegen des stoische Erzählstils mit langen Einstellungen und ruhigen Kameraschwenks, den Großaufnahmen en face, bei denen der Protagonist frontal in die Kamera blickt, sehr intensiv. Dies vermittelt uneingeschränkte Aufrichtigkeit. Der Film hat ein sehr emotionales Ende. Wir führen regelmäßig Filme im Savoy vor, aber selten verharrten die Zuschauer am Ende ähnlich lang vor der Leinwand… Zur Handlung: In einem abgelegenen Tal von Island halten die Brüder Gummi und Kiddi Islandschafe, und so robust wie diese Rasse sind auch ihre Züchter. Äußerlich sind die Unterschiede sowieso denkbar gering: Wie die Tiere sind auch die Männer in derbe Wolle verpackt, nur dass ihre Pullover natürlich ein schöneres Muster aufweisen. Auch ist ihr Haupthaar ähnlich lang, was für eine entsprechende Abneigung gegen die Schur spricht. Die beiden menschlichen Exemplare sind also ganz schön verwildert – und sie reden nicht mehr miteinander. Grund ist ein seit 40 Jahren andauernder Streit, die Ursache bleibt offen. Die Bedrohung des Schafbestands zwingt die Brüder allerdings zur Annäherung.

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Mi, 23. Jan. 20:00 Uhr (Unser Lieblingsfilm: Bernd & Anja Schmitt )

Mittwoch, 23. Januar 2019 20:00 Uhr

]]>
time 23 Jan 2019 20:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1004 www.youtube.com/watch?v=Saeod-5G36I
NDB Preetz Carsten, Burghard, Willi un Gernot sünd ahn Arbeid un ehr Utsichten op een niege Arbeidssteed sünd minn.

Dat ehr Frunslüüd in disse Situation ok noch Geld utgeeft, üm den Optritt vun de Mannsminschen-Stripgrupp “opChippendales” to besöken, is in de Oogen vun ehr Ehmänner glatte Geldverswennung. Carsten kümmt bi de Saak avers op een Idee: Dat künnt wi doch ook! Un so ward ut de Schicksalsgemenschop ahn Arbeid de Mannslüüd-Stripgrupp “Flens-Dance”. Norbert vun`t Jobcenter ward glieks mit opnahmen, un na een Casting kümmt noch Sören dortau. Dat kann losgahn mit de Prooven. Doch as de Optritt neger kümmt, verleert mancheen de Moot. Doch denn geiht de Vörhang hoch un de Show geiht los.

Eintritt:
10 € Für Mitglieder
12 € Für Nichtmitglieder
Di, 12. Feb. 20:00 UhrMi, 13. Feb. 20:00 Uh

Barfoot bet an´n Hals

Dienstag, 12. Februar 2019 20:00 Uhr
Mittwoch, 13. Februar 2019 20:00 Uhr

]]>
time 12 Feb 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_253