SAVOY - Kino, Konzerte & Theater in Bordesholm (Veranstaltungskalender) Hier finden Sie die kommenden Veranstaltungen im Kulturforum Altes Kino - Savoy Kino | Schulstraße 7 | 24582 Bordesholm | Telefon: 04322 - 1011 http://www.savoy-bordesholm.de SAVOY - Kino, Konzerte & Theater in Bordesholm http://www.savoy-bordesholm.de http://www.savoy-bordesholm.de/bilder/logo-savoy-bordesholm.jpg Die Unbestechlichen Im Chicago des Jahres 1930 ist der Verkauf von Alkohol zwar verboten, die Menschen lassen sich davon jedoch nicht vom Trinken abbringen. Schmuggler und Schwarzmarkthändler haben Hochkonjunktur. Die Stadt Chicago ist fest in den Händen der Alkohol-Mafia. Und die hat einen Namen: Alphonse Capone (Robert De Niro) wird von jedermann hofiert und gefürchtet.

USA 1987
Regie: Brian De Palma
Darsteller: Kevin Costner, Sean Connery, Charles Martin Smith ,u.a.
Länge: 119 FSK: ab 16

Als ein Bombenanschlag, den er mutmaßlich zu verantworten hat, nicht nur anderen Ganoven, sondern auch einem kleinen Mädchen das Leben kostet, wird den Verantwortlichen klar, dass etwas geschehen muss. Doch die Polizei ist durch und durch korrupt. Deshalb wird ein Frischling von außen mit der heiklen Aufgabe betraut: Eliot Ness (Kevin Costner) vom Schatzamt fällt die undankbare Aufgabe zu, eine Stadt zu säubern, die gerne schmutzig ist. Ihm wird eine Polizeitruppe zur Seite gestellt, die nicht viel taugt. Als sein erster Zugriff in einem an Lächerlichkeit kaum zu überbietenden Desaster endet, ist er am Boden zerstört. Doch der Zufall will es, dass ihm der altgediente Straßenpolizist Jim Malone (Sean Connery) begegnet und gehörig den Kopf wäscht. Ness erkennt, dass er eine kleine, schlagfertige und vor allem handverlesene Truppe benötigt, um den Job zu erledigen. Zu Ness und Malone stoßen noch der Buchhalter Oscar Wallace (Charles Martin Smith) und der zielsichere George Stone (Andy Garcia). Gemeinsam machen sich die Männer auf, den Mann auszuschalten, der Chicago bislang so fest im Griff hat...

Eintritt:
4,50 €

Di, 18. Jun. 15:00 Uhr( Kino zum Kaffe )

Dienstag, 18. Juni 2019 15:00 Uhr

]]>
time 18 Jun 2019 15:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1053 www.youtube.com/watch?v=ukycpRulvZY
Maria Stuart , Königin von Schottland Im Jahr 1559 wird Maria Stuart (Saoirse Ronan) mit 16 Jahren zur Königin von Frankreich und als nur zwei Jahre später ihr Ehemann Franz II. stirbt und sie zur Witwe wird, weigert sie sich, erneut zu heiraten.

Usa , Großbritannien 2019
Regie: Josie Rourke
Darsteller: Saoirse Ronan, Margot Robbie, Jack Lowden, u.a.
Länge: 124 FSK: ab 12

Stattdessen beschließt sie, in ihre Heimat Schottland zurückzukehren und den Thron zu besteigen, der rechtmäßig ihr gehört. Doch die schottische Krone trägt mittlerweile Elisabeth I. (Margot Robbie), die zugleich auch Königin von England ist und den Thron keineswegs an ihre Rivalin abtreten möchte. Es kommt zu einem Machtkampf zwischen den beiden Monarchinnen, der eskaliert, als Maria beschließt, ihren Anspruch auf den englischen Thron geltend zu machen. Doch beide Königinnen werden auch in die zahlreichen politischen Intrigen und bewaffneten Konflikte ihrer Zeit verwickelt…

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Fr, 21. Jun. 20:30 Uhr
Sa, 22. Jun. 20:30 Uhr
So, 23. Jun. 20:00 Uhr

Freitag, 21. Juni 2019 20:30 Uhr
Samstag, 22. Juni 2019 20:30 Uhr
Sonntag, 23. Juni 2019 20:00 Uhr

]]>
time 21 Jun 2019 20:30:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1064 www.youtube.com/watch?v=watch?v=OgUlZQzYyG8
Das Ende der Wahrheit Der Experte für Zentralasien Martin Behrens (Ronald Zehrfeld) arbeitet aus vollster Überzeugung beim Bundesnachrichtendienst, denn hier kann er durch seine Arbeit einen wichtigen Beitrag für die nationale Sicherheit leisten.

Deutschland 2019
Regie: Philipp Leinemann
Darsteller: Ronald Zehrfeld, Alexander Fehling, Claudia Michelsen , Axel Prahl, u.a.
Länge: 105 FSK: ab 16

Doch ein schrecklicher Anschlag auf ein Restaurant in München, lässt Martin an der Mission des BND zweifeln. Denn eines der Opfer war seine neue Freundin Aurice Köhler (Antje Traue). Die investigative Journalistin interessiert sich schon seit Längerem für die Machenschaften des BNDs. Dass die beiden ein Paar sind, sollte in Anbetracht der Kreise, in denen sich Martin und Aurice bewegen, geheim bleiben. Es stellt sich heraus, dass das Attentat der Vergeltungsschlag einer terroristischen Vereinigung ist. Doch war Aurice wirklich nur ein Zufallsopfer? Trotz oder gerade wegen der Warnungen seiner Vorgesetzten (Claudia Michelsen, Axel Prahl, Alexander Fehling) führt Martin die Ermittlungen seiner nun toten Freundin weiter und gerät dabei nach und nach in einen Sog aus Intrigen, Machtspielen und Korruption. Dabei wird ihm klar, dass der wahre Feind nicht draußen lauert, sondern in den eigenen Reihen...

Eintritt:
6,00 € (Ermäßigt: 4,50 €)

Fr, 28. Jun. 20:30 Uhr
Sa, 29. Jun. 20:30 Uhr
So, 30. Jun. 20:00 Uhr

Freitag, 28. Juni 2019 20:30 Uhr
Samstag, 29. Juni 2019 20:30 Uhr
Sonntag, 30. Juni 2019 20:00 Uhr

]]>
time 28 Jun 2019 20:30:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1066 www.youtube.com/watch?v=IOk4jsd-HvM
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Tim (Justice Smith) arbeitet als Versicherungsvertreter und erhält die Nachricht, dass sein Vater, ein seit jeher pflichtbewusster und hochdekorierter Polizist, verstorben sei. Tim muss sich nun darum kümmern, den Haushalt seines Vaters aufzulösen, und macht sich kurzerhand auf den Weg nach Ryme City, einer Metropole, in der Menschen und Pokémon in friedlicher Koexistenz zusammenleben.

USA, Japan 2019
Regie: Rob Letterman
Darsteller: Justice Smith, Kathryn Newton, Bill Nighy , u.a.
Länge: 105 FSK: ab 6

Als Tim in der Wohnung seines Vaters eintrifft, entdeckt er ein verstörtes Pikachu (Stimme im Original: Ryan Reynolds), mit dem er auch noch in der Lage ist, zu kommunizieren. Obwohl Pikachu sein Gedächtnis verloren hat, ist er der festen Überzeugung, ein Meisterdetektiv zu sein und glaubt außerdem, dass Tims Vater noch am Leben ist. Also tun sich Pikachu und Tim zusammen und machen sich in Ryme City auf Spurensuche. Dabei treffen sie auf die CNM-Nachwuchsreporterin Lucy Stevens (Kathryn Newton), die mit ihrem Pokémon Enton ebenfalls einer großen Sache auf der Spur ist. Gemeinsam decken die vier eine Verschwörung auf, die das friedliche Zusammenleben zwischen Menschen und Pokémon in Ryme City für immer zerstören könnte...

Eintritt:
4,50 €

So, 30. Jun. 16:00 Uhr

Sonntag, 30. Juni 2019 16:00 Uhr

]]>
time 30 Jun 2019 16:00:00 film https://savoy-bordesholm.de/film.php#_1065 www.youtube.com/watch?v=_JXpqfNYrmc
Mason Rack Mason Rack ist ein Entertainer alter Schule. Mit seinem stark tätowierten Körper und dem kahlrasierten Kopf wirkt er wie ein Cowboypunk. Und doch kann man sich der Magie dieses energetischen Australiers und seiner druckvoll spielenden Band kaum entziehen. Mason Rack spielte als Sechsjähriger Percussion in der Band seines Vaters, er wechselt vom Schlagzeug zur Gitarre.

Er spielt Lapsteel- und Slidegitarre, er singt, er schreit, er erzählt Geschichten in allerbester Bluesmanier und zeigt dabei ein gewinnendes Haifischgrinsen der Marke Jack Nicholson. Mit Joel Purkess am Schlagzeug, Jamie Roberts am Bass zeigte die Mason Rack Band großes Unterhaltungsformat. Und mit der Erfahrung von weit über 2.000 Auftritten im Rücken bewies sie einmal mehr, der Blues ist nicht totzukriegen, auch wenn man noch so wild auf ihn einprügelt. Mason Rack - Gitarre, Gesang, Percussion Jamie Roberts - Bass, Guitar, Percussion, Backing Vocals Jay Wolff - Drums, Percussion, Bass, Backing Vocals

Eintritt:
16 € für Mitglieder und im VVK
18 € an der Abendkasse

Fr, 06. Sep. 20:30 Uhr

Lapsteel-Blues mit „Yeehaa“-Ruf

Freitag, 06. September 2019 20:30 Uhr ]]> time 06 Sep 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_404 www.youtube.com/watch?v=JJvd3vzJNDc Bordesholm singt Bordesholm soll singen! Hierbei kann ausnahmslos Jede/r mitmachen. Talent ist absolut nebensächlich. Im Vordergrund steht einzig und allein der Spaß am gemeinsamen Singen. Voraussetzung ist eigentlich nur der rechtzeitige Erwerb einer Eintrittskarte ...

Bereits zum 4. Mal wird unser Chorleiter Sören Schröder am 12.September 2019 im Bordesholmer Savoy-Kino zu Gast sein und das begeisterte Publikum wiederum zum Singen bringen. Über 500 Gäste – und diese nicht nur aus unserem schönen Bordesholm – waren nach den ersten 3 Shows völlig aus dem Häuschen. Statt ‘Zugabe’ stimmte das begeisterte Publikum auch schon mal ‘Oh, wie ist das schön ...’ an und manch einer sicherte sich sofort die Karten für das nächste Event. „Bordesholm singt“ ist ein mitreißendes Gesangs-Event, bei dem fast zweihundert Menschen befreit von jedem Leistungsgedanken im Savoy-Kino Welthits von gestern und heute singen. Nicht musikalische Perfektion, sondern die Begeisterung und Emotionalität des Singens stehen im Vordergrund. Mit dabei sind nicht nur eine erfahrene (Chor-) Sängerin, sondern eben auch ihr, unsere Gäste, egal ob Profi oder „Eigentlich-Normalerweise-Nicht-Singende“. Ihr alle macht, angeleitet von unserem professionellen Chorleiter Sören Schröder, gemeinsam Musik und lasst dabei einen stimmgewaltigen Sound entstehen. Freut euch also auf die nächste Veranstaltung von „Bordesholm singt“ im Savoy-Kino am 12. September 2019. Chorleiter Sören Schröder am Stage-Piano wird euch in kurzer Zeit zum Singen bringen.

Eintritt:
12 € für Mitglieder und im VVK
14 € an der Abendkasse

Do, 12. Sep. 20:00 Uhr

Der Chor für alle

Donnerstag, 12. September 2019 20:00 Uhr ]]> time 12 Sep 2019 20:00:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_412 www.youtube.com/watch?v=4WILvbFxKh8 Ben Granfelt BEN GRANFELT kann sich schon seit längerem als Urgestein der Rockmusik bezeichnen. Seit nun mehr 34 Jahren ist er als professioneller Gitarrist unterwegs und hat dabei nicht nur zahlreiche Stationen abgearbeitet, sondern auch reichlich internationale Erfolge gefeiert! Angefangen mit den Gringos Locos, über die Guitar Slingers, zum ganz großen Durchbruch mit den Leningrad Cowboys. Mit Letzteren hat er als Mastermind und Leadgitarrist riesige Erfolge in über 20 Ländern mit deren verrückten Stilmix gefeiert. Von 2001 bis 2005 zupfte er zudem in Andy Powells legendären Wishbone Ash die Saiten. Mit den Los Bastardos Finlandeses veröffentlichte er noch zusätzlich drei interessante Alben.

Ganz nebenbei hat er unter den insgesamt 36 Alben, an denen er bisher beteiligt war, 15 Solo-Alben veröffentlicht, wovon mit „My Soul To You“ nun das 16. vorliegt. Dass er nach all den Jahren noch lange nicht genug hat und stetig besser wird, spricht für ihn! So hat er auf diesem neuen Album auch seine gewöhnliche Ausrüstung aus Fender Strat und Gibson Les Paul um jeweils eine Duesenberg, Gretsch und Paoletti erweitert und somit weitere Zutaten für seinen herzhaften und leicht veränderten Sound gefunden. BEN GRANFELT bestätigt auf „My Soul To You“ ein weiteres Mal, dass er sich, sogar auf den hohen Standards, die er sich selbst gesetzt hat, noch immer fortentwickelt. Sein chirurgisch-präzises Gitarrenspiel, das sich gleichzeitig reichlich Raum und Zeit für Atmosphäre nimmt, ist gepaart mit seiner feinen Stimme ein wahrer Ohrenschmaus, der definitiv Anerkennung ernten wird.

Eintritt:
17 € für Mitglieder und im VVK
19 € an der Abendkasse

Fr, 13. Sep. 20:30 Uhr

Leningrad Cowboy im Savoy

Freitag, 13. September 2019 20:30 Uhr ]]> time 13 Sep 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_407 www.youtube.com/watch?v=OKvbUQG9WmY Fox and Bones Alles andere als der Durchschnitt sind Fox and Bones aus Portland, Oregon, die nicht nur musikalisch, sondern auch privat ein Paar sind und als solches international auf Tour unterwegs sind. Anstatt einfach das, was so in ihrem Leben passiert, in ihre Songs zu packen, schlu?pfen Sarah Vitort und Scott Gilmore in die Rolle von fiktiven Charakteren und erzählen aus deren Perspektive. Da gibt es einerseits Fox, das heruntergekommene It-Girl und andererseits Bones, den heimatlosen Waisen, der ein Bad Boy mit einem Herzen aus Gold ist. Die Beiden verlieben sich ineinander und beschließen, miteinander abzuhauen und nie mehr zuru?ckzublicken.

Nicht nur die erfundenen Personen Fox und Bones, sondern auch ihre Pendants im echten Leben, Sarah und Scott, verwenden die Musik wie eine Leinwand, auf der sie ihr neues Leben aufmalen. Ein Leben, das traditionellen Rollenbildern in Beziehungen und beim Thema Lebensziele trotzt. Ihre Musik strahlt mit der Harmonie des Gesangs Reife aus, die das Herz beru?hren und die eine komplexe, manchmal metaphysische, poetische Landschaft zeichnet. Jedes Element unterstu?tzt das Gesamtbild eines Lebens auf Achse, das einen Traum verfolgt, dem zu folgen den meisten anderen es an Mut fehlt. Das Publikum kann von diesem Leben einen Blick erhaschen, wenn man die beiden live auf der Bu?hne sieht und von der Herausforderung, an das Leben, das Abenteuer und die moderne Liebe zu glauben. Das starke Duo wird fu?r eine dritte Tour nach Europa zuru?ckkehren und dabei ihr brandneues Album „Better Land“ und die 1. Single „Little Animal“ vorstellen. Im Herbst 2017 begann die Zusammenarbeit mit Produzenten Dominik Schmidt und Tontechniker Matt Greco von The Rye Room mit dem Ziel, sich weiterzuentwickeln und Popelemente zu ihrem ruhigen, folkigen Sound hinzuzufu?gen. Das Resultat ist das Album „Better Land“, das den Fans eine völlig neue Geschichte von Fox und Bones erzählen wird. Einen Vorgeschmack gab es mit der Single „Love Me Like a River“, die bereits veröffentlicht wurde. Der Sound bietet rockige Drums, eine groovige Baseline und Melodien, die noch mehr als je zuvor ins Ohr gehen. Keine Sorge, auch all jene, die Fox and Bones fu?r ihre einfachen, harmoniegetriebenen Songs lieben, werden nicht enttäuscht. Auf „Better Land“ ist fu?r jeden etwas dabei, das Album spricht all jene an, die einen Abenteurergeist in sich tragen. Fox And Bones feiern auch weiterhin das Leben, das sie durch ihre Songs ausdru?cken, und ermutigen ihre Zuhörer, genauso große Träume zu verfolgen wie sie selbst es tun.

Eintritt:
14 € für Mitglieder und im VVK
16 € an der Abendkasse

Fr, 20. Sep. 20:30 Uhr

Freitag, 20. September 2019 20:30 Uhr ]]> time 20 Sep 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_409 www.youtube.com/watch?v=Nr-RYRMdH6A Comedy , Abo weiß: Thomas Nicolai Thomas Nicolai ist wieder da.Nach seinem erfolgreichen Programm "URST" , wird der wandlungsfähige Comedian ab April etwas Neues "vorspielen". Mit dabei, wie immer, Robert Neumann, der dem Ganzen einen einzigartigen musikalischen Rahmen gibt.

Und , wie nach jedem guten Vorspiel, wird es dann auch zum Höhepunkt kommen.Und das passiert bei Thomas Nicolais Programm gleich mehrmals. Promiparodien , wie Til Schweiger mit Artikulationsproblemen beim TV-Casting, oder Barbecue-Fanatiker Udo Lindenberg beim Einkaufen ineinem veganen Supermarkt, gehören ebenso ins Repertoire wie der neunmalkluge Patrick Schleifer aus Schkeuditz, oder der polterige Dieter "Buletti" aus Berlin-Kreuzberg. Stand-ups, Musik, Comedy, Zauberei, Sketche und alles. was 1A-Unterhaltung verspricht, wird auch bei "Vorspiel - und andere Höhepunkte" nicht fehlen. Und das ganz ohne Nachspiel.

Eintritt:
18 € Für Mitglieder
20 € Für Nichtmitglieder
Sa, 21. Sep. 20:00 Uh

Vorspiel - und andere Höhepunkte

Samstag, 21. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 21 Sep 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_261 www.youtube.com/watch?v=4cHOOHuamQM
Vortrag: Marc Lindhorst Sozialkontakt ist nicht nur für Welpen wichtig, auch erwachsene Hunde sollten immer wieder die Möglichkeit zum Kontakt mit Artgenossen haben, um die Kommunikation mit anderen Hunden zu verfeinern.

Die meisten Hundebegenungen verlaufen ruhig und friedlich. Aber leider nicht alle. Denn nicht jeder Hund will spielen und nicht jeder "liebt" seinesgleichen. Ein lustig aussehendes Rennspiel entpuppt sich bei näherem Hinsehen oft als Jagd- und Mobbingsequenz, die für das 'Opfer' meist nicht viel Freude bringt. Woran erkenne ich echtes Spielverhalten beim Hund und in welcher Situation kann man ein Spiel laufen lassen, wann sollte man besser eingreifen? Hundeexperte Marc Lindhorst von "Martin Rütter DOGS Kiel - Die Hundeschulen für Menschen" widmet sich während seines Vortrags diesem Thema und erläutert anhand von anschaulichem Videomaterial, wie Konfliktsituationen erkannt und eingeschätzt sowie ernsthafte Konflikte vermieden werden können.

Eintritt:
9 € Für Mitglieder
10 € Für Nichtmitglieder
Do, 26. Sep. 20:00 Uh

Der tut nix!? Hundebegegnungen richtig einschätzen

Donnerstag, 26. September 2019 20:00 Uhr

]]>
time 26 Sep 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_262
Comedy, Abo weiß: Lars Redlich Lars Redlich – Der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva, zückt die Klarinette für eine Klezmer-Nummer, textet Hits wie „Mandy“ oder „Ladies' Night“ brüllend komisch um und unternimmt einen zweistündigen Frontalangriff auf die Lachmuskeln! Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied über „Schorsch, die einzelne Socke“, die ihren Partner bei 60 Grad verliert.

Herrlich, wie sich der Musical-Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber auf die Schippe nimmt, am Klavier zusammen mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs improvisiert und z.B. Whitney Houston in „I will always love you“ perfekt parodiert – oder ist es gar eine Hommage? „Lars But Not Least!“ – Ein einzigartiges Zusammenspiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett, das dem Zuschauer kaum Zeit zum Durchatmen lässt! Kein Wunder, dass Lars Redlich innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen überhäuft wurde.

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Sa, 12. Okt. 20:00 Uh

Lars but not least!

Samstag, 12. Oktober 2019 20:00 Uhr

]]>
time 12 Oct 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_263 www.youtube.com/watch?v=h3AarQdK9Vw
The Shee The Shee ist eine außergewöhnliche, 6-köpfige Frauenband aus Schottland, die mit einer lebhaften Kombination aus frischem, kraftvollem Gesang und individueller musikalischer Virtuosität restlos überzeugt. Instrumentalstücke aus der reichhaltigen und vielfältigen schottischen Tradition harmonieren im Wechselspiel mit modernen, ausdrucksstarken Eigenkompositionen.

Der eigenwillige , mitunter gewagte Stilmix aus Scottish Folk, uraltem gälischen Liedgut und amerikanischem Bluegrass hat der Band in Großbritannien viel Lob und Anerkennung eingebracht. Nach erfolgreichen Auftritten beim prestigeträchtigen Celtic Connections Festival in Glasgow sowie beim englischen Cambridge Folk Festival und Sidmouth Folk Week konnte The Shee mit vielfältigen individuellen musikalischen Auszeichnungen aufwarten, wie z.B. BBC Radio Scotland Young Traditional Musician 2005 und 2006. Im Herbst 2008 wurde das beeindruckende Debütalbum „A different season“ veröffentlicht. Es folgten Nominierungen für das BBC Folk Award als Aufsteiger des Jahres 2009 sowie zum Scottish Folk Band des Jahres 2010. Das zweite Album „Decadence“ erschien im selben Jahr. Die aktuelle CD heißt „Continuum“ und wurde im Januar 2016 veröffentlicht. Nach einer erfolgreichen Deutschland-Tournee im April 2015, auf der sie auch das Savoy in Bordesholm begeisterten, kommen sie im Herbst 2019 wieder bei uns vorbei. „The Shee waren eine wahre Augenweide, ein absolutes Überraschungspaket. Ihre Musik und ihr Gesang vereinnahmten gleichermaßen Publikum und Presse – ein fabelhafter Auftritt!“ (Eddie Upton, Künstlerischer Direktor, Sidmouth Folk Week) „Was The Shee von ihren Zeitgenossinnen unterscheidet, ist die schiere Vielfältigkeit ihres musikalischen Stils – ein prägnanter, kooperativer Sound, größer als die Summe ihrer Einzelteile, behutsam und sorgfältig arrangierte Stücke – The Shee haben einen glänzenden Weg vor sich.“ (Caroline Hewat / Scottish Traditional Music and Song Association)

Eintritt:
17 € für Mitglieder und im VVK
19 € an der Abendkasse

Fr, 18. Okt. 20:30 Uhr

Kokette, unkonventionelle Musik aus Schottland

Freitag, 18. Oktober 2019 20:30 Uhr ]]> time 18 Oct 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_394 www.youtube.com/watch?v=oYhxr908jJ0 Lesung: Hubertus Meyer-Burckhardt Jeden Monat befragt Hubertus Meyer-Burckhardt eine erfolgreiche Frau zu ihrem Leben. Sein Buch „Frauengeschich-ten“, das am 13. November 2017 im Gütersloher Verlagshaus erscheint, versammelt die bewegendsten Gespräche aus 15 Jahren.

Frauen gelingt es leichter, zu neuen Ufern aufzubrechen, wenn sich ihre Position in der Gesellschaft ändert. Selbst wenn es „unvernünftig“ ist, bleiben sie offen für Neues – solange es ihnen Spaß macht. So erlebt es TV-Produzent, Journalist und Schriftsteller Hubertus Meyer-Burckhardt, Gastgeber einer der erfolgreichsten Talkshows im Fernsehen sowie des Radio-Talks „Frauengespräche“. Zehn herausragende Gespräche versammelt er nun in seinem Band „Frau-engeschichten. Was ich von starken Frauen gelernt habe“, das am 13. November im Gütersloher Verlagshaus erscheint. Die Auswahl der Frauen, die bei Meyer-Burckhardt zu Wort kommen, reicht von Marianne Sägebrecht über Elke Hei-denreich bis zu Ina Müller. Für diese Frauen ist das Leben eine „ungesicherte Unfallstelle“ – ein offener Raum für Neu-es, für Experimente, ein Reservat, in dem Unvorhergesehenes entstehen kann. Meyer-Burckhardts Interviewpartne-rinnen können viel von diesem permanenten Wandel erzählen: so z. B. die Hamburger Pfarrerin Ulrike Murmann, die als ganz junge Frau unvorbereitet in Argentinien die Leitung einer Gemeinde übernahm, oder Doris Dörrie, von der wir erfahren, dass sie chinesisch kochen lernte, weil ihre Filme in China von der Zensur verboten worden sind – und dass sie sich in jungen Jahren mit Neonazis prügelte. Die Idee zu seiner Radiosendung „Frauengeschichten“, die seit 15 Jahren im NDR ausgestrahlt wird, kam Meyer-Burckhardt, als er sich an seine Großmutter erinnerte. Diese hatte in zwei Weltkriegen alles verloren und sich dennoch nicht unterkriegen lassen. Frauen bewegten und prägten ihn sein Leben lang mehr als Männer – egal ob als Dichterin-nen, Philosophinnen oder Schauspielerinnen. So entstand sein Plan, in einer Talkshow beeindruckende Frauen zu zei-gen, die sich den Herausforderungen des Lebens stellen und Verantwortung übernehmen. Einleitend stellt Meyer-Burckhardt seinen persönlichen Bezug zu diesen Frauen heraus. Am Ende nimmt er aus jeder Begegnung eine Er-kenntnis für das eigene Leben mit, zum Beispiel das Lebensmotto von Barbara Schöneberger: „Ich empfehle zu leben.“ So kann dieses Buch anregen, auch das eigene Leben zu hinterfragen und authentisch und ungesichert zu leben.

Eintritt:
14 € Für Mitglieder
15 € Für Nichtmitglieder
Di, 22. Okt. 20:00 Uh

Frauengeschichten - Was ich von starken Frauen gelernt habe

Dienstag, 22. Oktober 2019 20:00 Uhr

]]>
time 22 Oct 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_264
Planting Robots Electro Organic Prog Pop aus Hamburg PLANTING ROBOTS – das sind Dirk Hoppe (Vocals & Keyboards), Stephan Emig (Drums & Electronics) und Ingo Hassenstein (Guitars). Die drei Musiker haben mit Größen wie Gregor Meyle, Klaus Lage, Nina Hagen, Stefanie Heinzmann oder der Band Eloy zusammengearbeitet. Mit PLANTING ROBOTS haben die Freunde die Band formiert, in der sie schon immer spielen wollten. Jetzt präsentieren sie ihr Debüt „Roots“. Ein Album, das sich keinen Moden andient und mit Eigenart und stilbildender Kraft auffällt.

Zu hören ist ein spannender Mix aus den guten alten New Romantic-Zeiten von Ultravox und Midge Ure bis hin zu den Anfangstagen von Coldplay. „Electro Organic Prog-Pop“ nennt Sänger Dirk Hoppe das, was er und seine zwei Kollegen produzieren. Und tatsächlich oszilliert die Musik zwischen Mid- und Uptempo wie durch die Jahrzehnte, wagt Brüche wie in der Prog-Ära ebenso wie opulente Melodien der jüngeren Popgeschichte. Zwei Jahre haben PLANTING ROBOTS zusammen mit ihrem Produzenten Arne Neurand an dem Album gearbeitet. „Arne kommt vom Rock“, sagt Hoppe, „der hat Bands wie die Guano Apes produziert. Während uns manchmal besonders wichtig ist, was wir spielen, legt er mehr Wert darauf, wie wir es spielen. Von ihm kamen Sätze wie: ’Prima Song, aber jetzt spielt ihn mal richtig mit Eiern!’ Erst als Stephan seine Snare vollgeblutet hat, war Arne glücklich. Spätestens da war uns allen klar: Das ist kein Pop mehr, denn im Pop wird nicht geblutet.“

Eintritt:
15 € für Mitglieder und im VVK
17 € an der Abendkasse

Fr, 01. Nov. 20:30 Uhr

Letztes Jahr versäumt? Dann aber jetzt hin!

Freitag, 01. November 2019 20:30 Uhr ]]> time 01 Nov 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_396 www.youtube.com/watch?v=_YMJiBraF_I Magieshow: Golden Ace Das Magierduo Golden Ace gehört zu den Newcomern der Branche. Doch weil ihr Programm so ungewöhnlich und überraschend ist, eroberten die Magier und Hypnotiseure Alexander Hunte und Martin Köster die Bühnen von Deutschland im Sturm. Nach der ausverkauften Tour 2017/18 ist das Magierduo jetzt mit ihrer neuen „Stell dir vor Tour 2019“ in über 80 Städten zu Gast.

Am 07.11.19 kehren die Magier und Hypnotiseure auch in Ihr Theater ein, um mit ihrer außergewöhnlichen Bühnenshow zu begeistern! Zur Bühnenvorstellung des Golden Ace sollte man alles vergessen, was man bislang gesehen und erlebt hat, denn das Magierduo sieht Gedanken vorher, beeinflusst Zuschauer so, dass sie tun werden, was die Magier wollen, obwohl sie glauben, nach freiem Willen zu handeln. Auch die leisten Töne der Magie hat das Duo Golden Ace in die neue „Stell dir vor Tour 2019“ eingebaut. Mit charmanten Geschichten zum Nachdenken bauen die Magier die Brücke von der alten zur neuen Magie und erzeugen eine Notenspiel, welches ihren Gästen noch lange im Gedächtnis nachklingt. Eine Show mit Hypnose und magischen Überraschungen: Poetisch, spannend, aufregend, gepaart mit charmantem Humor, mit dem die beiden Magier die Zuschauer begeistern. www.golden-ace.de

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Do, 07. Nov. 20:00 Uh

Meister der Täuschung

Donnerstag, 07. November 2019 20:00 Uhr

]]>
time 07 Nov 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_266 www.youtube.com/watch?v=P5vbHFR0XnI
Randy Hansen Seit Jimi Hendrix´Tod im Jahre 1970 gab es immer wieder Musiker, die versuchten, seine Musik so identisch wie möglich zu interpretieren. Doch so richtig gelang es keinem, bis Randy Hansen in den 80ern auftauchte.

Überraschenderweise ist er tatsächlich in der Lage, Jimi´s original Gitarrensounds verblüffend exakt nachzuempfinden. Aber damit nicht genug: wenn er singt, meint man, Jimi´s Stimme zu hören. Durch diverse Tourneen Randy Hansen´s mit den original Musikern der Jimi Hendrix Experience und der Band of Gypsies wurde dieses „Hör-Revival“ noch verstärkt. Randy Hansen hat Jimi Hendrix sozusagen bis ins Detail „studiert“. Nicht umsonst wird er von Musikkritikern -und Magazinen in der ganzen Welt als Reinkarnation von Jimi Hendrix betitelt. Wie ein Derwisch fegt das Energiebündel über die Bühne und zieht das Publikum, mit seinem „waffenartigen Sound“ in seinen Bann. Sowohl in den USA als auch in Europa ist er zu einer Kultfigur geworden. Seine Konzerte werden nicht nur von Hendrix Fans sehnsüchtig erwartet und frenetisch gefeiert und sind vor allem in Europa und speziell in Deutschland immer regelmäßig gut besucht bis ausverkauft. Randy Hansen - Guitar, Vocal UFO Walter - Bass, Backing Vocal Manni von Bohr - Drums

Eintritt:
24 € für Mitglieder und im VVK
27 € an der Abendkasse

Fr, 08. Nov. 20:30 Uhr

The Music of Jimi Hendrix

Freitag, 08. November 2019 20:30 Uhr ]]> time 08 Nov 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_401 www.youtube.com/watch?v=uC6o2sr-NuE Kabarett - Abo Weiß -: Jan-Peter Petersen Der Unterschied zwischen Hamburgern und Hanseaten? Hamburger stellen etwas her, Hanseaten etwas dar. Als Veteran seiner eigenen Biografie dreht er als noch intakter Vertreter der Babyboomer-Generation alles durch den Reißwolf, was sich bisher einer generationsgerechten kabarettistischen Bilanz entzogen hat.

Eine satirisch vorausschauende gesellschaftspolitische Rückschau über richtige Irrtümer, ideologische Spielplätze, Hamburg, Weltretter, Tagespolitik und Probleme und Krisen von morgen, die gestern schon da waren. Er sludert über romantische Sturmfluten, Hochwasserhosen, alte Gräten im Kopf, blickt über seinen Beckenrand, hat stinkreiche Ideen. Seine Geburt: die erste Zwangsräumung. Das Ende: offen. Ein Kuddelmuddel-Schmuddel-Buddel-Programm über das Ahoi in der Brause, Kinder, Kegeln und Dogmatismus. Die Zuschauer erwartet ein heftiges Wechselbad, denn Jan-Peter Petersen verbindet kabarettistisch zubeißende aktuelle Texte mit hochkomischen Alltagsepisoden. Kabarett pur. Ein Heidenspaß.

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Sa, 09. Nov. 20:00 Uh

Hamburger Jung: Leben zwischen Fisch und Kopf

Samstag, 09. November 2019 20:00 Uhr

]]>
time 09 Nov 2019 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_267 www.youtube.com/watch?v=2HbaipTgeBU
Niederdeutsches Theater: NDB Preetz Liz hat die Nase gestrichen voll von ihrer Familie. Nicht genug, dass ihr Mann sie wegen eines jungen Models verlassen hat und sie als alleinerziehende Mutter nun sehen kann, wie sie Karriere und Tochter Kathy unter einen Hut bringt.

Nun zieht es Oma auch noch vor, sich im Aschram selbst zu finden, statt ihr wie versprochen unter die Arme zu greifen. Da hilft es auch nicht, dass Schwiegervater George endlich sein Herz für die Familie entdeckt. Denn jetzt ist es zu spät. Die Familie ihres Mannes gehört für Liz zur Vergangenheit. Endgültig! Wozu gibt es schließlich Nannys? Oder noch besser Leihomas wie die herzliche Georgina, die sich wie gerufen bewirbt? Liz' Probleme scheinen gelöst – doch ins Schwitzen gerät Oma Georgina, ist sie doch niemand anderes als der getarnte George. Und der hätte nie geahnt, wie schwierig es ist, die perfekte Oma zu sein, vor allem, wenn auch noch die Liebe ins Spiel kommt ... Eine charmante Verwechslungskomödie voll urkomischer Situationen, vertrackter Beziehungskisten und der richtigen Prise Gefühl.

Eintritt:
10 € Für Mitglieder
12 € Für Nichtmitglieder
Di, 12. Nov. 19:30 UhrMi, 13. Nov. 19:30 Uh

Opa is de beste Oma

Dienstag, 12. November 2019 19:30 Uhr
Mittwoch, 13. November 2019 19:30 Uhr

]]>
time 12 Nov 2019 19:30:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_265
3. Lange Gitarrennacht Alle Freunde der Konzertgitarre aufgepasst! Nur alle 10 Jahre findet die lange Gitarrennacht im Savoy Kino statt, dieses Jahr also zum dritten Mal. Anlass ist die 30 jährige Unterrichtstätigkeit der Gitarrendozenten der VHS, Bärbel Lippa und Martin Blank. Die bisherigen Langen Gitarrennächte sind früh ausverkauft gewesen. Die Veranstaltung hat Überlänge! Nur alle zehn Jahre im Savoy …

Es erwarten euch: Das beliebte Elbe-Saiten-Quartett Die vier Hamburger Musiker nehmen euch mit auf eine musikalische Reise durch Zeiten und Kulturen. Im Gepäck haben sie Klänge aus Afrika, Südamerika, der Türkei, Irland und Finnland – rhythmisch - minimalistisch - folkloristisch - klassisch - jazzig. Ein Gitarrist mit besonderen Instrumenten: Bernd Ahlert Er spielte Konzerte, Rundfunk- und Fernsehsendungen in Deutschland und Europa. Sein Studienabschluss bestand er "mit Auszeichnung". Es entstanden diverse CDs. Heute ist Bernd Ahlert Professor für Gitarre an der Hamburger Musikhochschule und konzertiert meist auf selbst gebauten Instrumenten. In Bordesholm wird er Originalkompositionen auf der Vihuela, einer romantischen Panormo-Gitarre und eine Gitarre von Sanfeliu von 1932 spielen. Das Heimspiel vom KielTrio, das aus den Gitarristen Bärbel Lippa, Gunter Cochanski und Martin Blank besteht. Durch ihre eigenen Bearbeitungen entstehen einzigartige Programme. So lieben die drei Musiker die dichte Atmosphäre des Tango nuevos, der in ihren Konzerten genauso wenig fehlen darf wie Kompositionen aus dem Barock oder der Renaissance. Der faszinierende Swing von Hotel Du Nord Die Formation aus Kiel widmen sich seit 2012 der ganzen Bandbreite des Swing Manouche. Die Viererformation um Klarinettist Stefan Back unternimmt in großer Würdigung Django Reinhardts einen Streifzug durchs 20. Jahrhundert... Ergebnis ist eine farbenfrohe Zusammenstellung, die am roten Faden "Gypsy Swing" entlang immer wieder Überraschendes zum Vorschein bringt.

Eintritt:
17 € für Mitglieder und im VVK
19 € an der Abendkasse

Sa, 16. Nov. 19:00 Uhr

Nur alle zehn Jahre im Savoy

Samstag, 16. November 2019 19:00 Uhr ]]> time 16 Nov 2019 19:00:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_398 www.youtube.com/watch?v=95rIG3pEFtc Vdelli Bluesrock! Zeit- und schnörkellos, kraftvoll, dynamisch, melodisch, variantenreich: Es bedarf nur einiger weniger Attribute, um die musikalische Welt des australischen Trios VDELLI treffsicher zu beschreiben.

Wer die Band um Frontmann Michael Vdelli jemals auf der Bühne erlebt hat, kennt die ungezügelte Energie der Gruppe, ihre kompromisslose Marschrichtung und unerschütterliche Rock-Attitüde. VDELLI werden auf der „Back To Blues Tour“ verstärkt zum Blues zurückkehren, dem Stil, mit dem alles für die Band begann. Frontmann Michael Vdelli und seine Begleiter werden Songs aus ihrer dynamischen und dauerhaften Karriere spielen. Alle Songs, abgespeckt, wie sie seit Jahren nicht mehr gespielt wurden, ohne jedoch die Erfahrungen, die VDELLI über die Jahre gesammelt haben zu verleugnen. „Im Laufe der Jahre hat die Band mit jedem neuen Album nach Entdeckungen gesucht und musikalische Stile erforscht, die von traditionellem Blues bis hin zu Indie Rock reichten. Natürlich werden diese Einflüsse weiterhin zu hören sein.“

Eintritt:
19 € für Mitglieder und im VVK
21 € an der Abendkasse

Sa, 23. Nov. 20:30 Uhr

Back to Blues Tour 2019

Samstag, 23. November 2019 20:30 Uhr ]]> time 23 Nov 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_411 www.youtube.com/watch?v=4Go-x9AnZCg Home for Christmas : MayaMo, Michael, Georg Schroeter und Marc Breitfelder Das Weihnachtskonzert mit MayaMo, Michael, Georg Schroeter und Marc Breitfelder Alle Jahre wieder freut sich das Quartett „Home for Christmas“ auf seine gleichnamige Konzertreihe in der Weihnachtszeit. Während die vier passionierten Musiker in den übrigen Monaten des Jahres auch unabhängig voneinander mit ihren zahlreichen Programmen und Projekten überzeugen, ist ihnen „Home for Christmas“ zur gemeinsamen Herzensangelegenheit geworden.

MayaMo – die charismatische Sängerin mit der eingehenden Soulstimme – erklärt dazu: „Kaum eine Zeit im Jahr ist so sehr mit der Hoffnung verbunden, sie im Kreis seiner Lieben verbringen zu können, wie die Advents- und Weihnachtszeit. Traditionen geben uns ein Gefühl von Beständigkeit und besonders die Musik bietet uns dabei viele Möglichkeiten des gemeinsamen Erlebens.“ Begleitet wird die aus Guatemala City stammende, in Schleswig-Holstein lebende Sängerin von Georg Schroeter & Marc Breitfelder (bekannt als die ersten und bisher einzigen europäischen Musiker, die als Duo die „International Blues Challenge“ in Memphis/USA gewannen) und dem Keyboarder Michael Knauer, der mit seinen vielfältigen Klängen die weihnachtlichen Arrangements stimmungsvoll untermalt. Bei mehr als 50 Konzerten der vergangenen fünf Jahre begeisterte das Quartett in seinem abwechslungsreichen Programm mit musikalischer Virtuosität und riss das Publikum stets mit in ein Gemeinschaftsgefühl lebendiger Vorweihnachtsfreude. „Spätestens bei diesem Konzert empfinde ich endlich Weihnachtsstimmung!“ (Zitat eines Konzertbesuchers)

Eintritt:
24 € für Mitglieder und im VVK
26 € an der Abendkasse

Fr, 06. Dez. 20:30 Uhr

Home for Christmas

Freitag, 06. Dezember 2019 20:30 Uhr ]]> time 06 Dec 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_405 www.youtube.com/watch?v=WXk4LiJ6NS8 LAKE Von 2011 bis 2018 – acht grandiose Jahresabschlusskonzerte im Savoy sprechen für sich. Und das soll in diesem Jahr nicht anders werden – sie kommen wieder! Alle Jahre wieder ein großartiges Konzert zwischen den Tagen! Alle bisherigen Konzerte waren ausverkauft! Also rechtzeitig um Karten kümmern!!

Lake wurde als Deutschlands renommierteste Rockband gefeiert. Sie erhielt den Deutschen Schallplattenpreis. Sie hatte mehrere Top 1-Hits. Sie haben Wishbone Ash die Schau gestohlen. Vor 38 Jahren sorgten sie hierzulande für ausverkaufte Hallen. Auch in den USA feierte man sie als eine der wenigen deutschen Rockbands bei großen Festivals und Konzerten mit Bob Dylan, Genesis, Eric Clapton und Santana. LAKE – der Name klingt wie eine Legende, um die es zwei Jahrzehnte still geworden war. Seit 2003 gibt LAKE wieder Konzerte. Alex Conti hat wahrlich eine Spitzentruppe zusammen: Alex Conti (LAKE, Atlantis, Hamburg Blues Band) - guitar and vocals; Ian Cussick (Schottland) - lead vocals & percussion; Jens Skwirblies (Deno, Ian Cussick, Bobby Kimball) - keyboards & backing vocals; Mickie Stickdorn (Jennifer Rush, Heinz R. Kunze, Elephant) - drums & backing vocals und Holger Trull (Joachim Witt, Rosebud, Cocker Cover Crew) - bass & backing vocals. Damals wie heute gilt, was Kritiker dieser Band bescheinigen: Perfekter Sound, gern verglichen mit Steely Dan, bestechende technische Qualität und ein brillanter Livesound. Musik zwischen Blues, Pop, Rock und einer Prise Jazz. Wunderbare Songs, griffige Riffs, dröhnender Hammond-Sound, Vokalchor-Power, eine präzise Rhythmusgang und natürlich die unverwechselbare Gitarre von Alex Conti. LAKE gehört zu den besten Acts, die Deutschland in der Rockmusik zu bieten hat.

Eintritt:
25 € für Mitglieder und im VVK
28 € an der Abendkasse

So, 29. Dez. 20:30 Uhr

Zum neunten Mal die Legende im Savoy

Sonntag, 29. Dezember 2019 20:30 Uhr ]]> time 29 Dec 2019 20:30:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_413 www.youtube.com/watch?v=u15PUATFy-8 Silvester im Savoy Vorverkauf ab Montag, dem 3. Dezember 2018

Seit mehr als zehn Jahren besteht die Savoy-Hausband und rockt sich durch unterschiedliche Festivitäten in Hamburg und Schleswig-Holstein. Gecoverd wird von Armin (drums), Hannes (guitar & vocals), Carsten (bass), Rene (guitar) und Martin (keyboards) alles, was sie selber gern auf Partys hören wollen. Das Songsortiment reicht von den Beatles über Billy Idol bis zu Sunrise Avenue. Da steigt der Rauch über dem Wasser auf und es wird über Sex, Drogen und Rock‘n Roll philosophiert, die weiße Hochzeit und die Geschwindigkeitsbegrenzung in Nutbush sind ebenfalls ein Thema ...

Eintritt:
22 € für Mitglieder und im VVK
22 € an der Abendkasse

Di, 31. Dez. 21:00 Uhr

Wieder mit der Savoy Rock Company

Dienstag, 31. Dezember 2019 21:00 Uhr ]]> time 31 Dec 2019 21:00:00 musik https://savoy-bordesholm.de/musik.php#_397 www.youtube.com/watch?v=uq5b86SAtQ4 Comedy: Jörg Jará Herr Jensen verzweifelt an den neuen Medien, Olga vermisst den Elektriker und Herr Niemand hat so viele kleine Wehwehchen, dass er vergessen hat, was ihm eigentlich fehlt.

Gut, dass im Puppenkosmos auch andere zu Wort kommen: Psychologie-Professor Karl-Friedrich Jensen gibt praktische Tipps, Ex-Knacki Lutz-Maria punktet mit einer Entspannungsübung und Telefonseelsorgerin Hilde Sommer macht ein Paar aus dem Publikum wieder glücklich. Bauchredner Jörg Jará macht in seinem Theaterprogramm aus der Puppen- eine Gruppen-Therapie, bei der sich die Zuschauer bestens amüsieren. Lachen ist eben die beste Medizin.

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Sa, 11. Jan. 20:00 Uh

Puppen Therapie

Samstag, 11. Januar 2020 20:00 Uhr

]]>
time 11 Jan 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_268 www.youtube.com/watch?v=SHDXOgZFoGM
Kabarett, Abo weiß: Ruwe & Valenske Amerika dreht am Rad, die Türken drehen das Rad zurück und Nordkoreas Besitzer Kim hat eins ab. Schade. Und wir? Wir leben im “besten Deutschland aller Zeiten” (Stiftung Warentest: Es waren 48 Deutschländer im Test). Finanzkrise? Längst vergessen! Flüchtlinge? Alles Ärzte! Neue Schulden? Die schwarze Null steht wie ‘ne Eins! Wohlstand für Alle, wir haben genug: Steuereinnahmen, Arbeitsplätze, Körperfett. Deutschland steht auf Kuschelkurs.

Henning Ruwe und Martin Valenske haben genug davon: Wo sind die Streitthemen und wichtigen Debatten hin? Wer nimmt die Ängste der versorgten Bürger noch ernst? Davon gibt‘s ja auch genug. Zeit für Kabarett zur Lage der Nation. Die zwei Kabarettisten begeben sich auf eine etwas andere Reise durch Deutschland. Dabei entdecken sie die 30 schönsten Wanderwege durchs Hartz IV, spielen russisch Roulette in deutschen Altenheimen und genießen im sächsischen Freital zur Happy Hour einen Molotowcocktail. Valenske und Ruwe legen den Finger in die Wunde und salzen bei Bedarf nochmal nach. Klassisches Kabarett trifft auf modernes Stand-Up. Mit viel Witz und Selbstironie gelingt es den beiden, scheinbar mühelos auch schwierige Themen auf die Bühne zu heben. Frech, kritisch und immer haarscharf an der Grenze - so geht junges Kabarett heute.

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Fr, 24. Jan. 20:00 Uh

Wir haben genug ! Kabarett zur Lage der Nation

Freitag, 24. Januar 2020 20:00 Uhr

]]>
time 24 Jan 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_269 www.youtube.com/watch?v=nJDFjs0WdJQ
Comedy: Kay Ray So wie‘s aussieht, ist nichts mehr wie es war! Oder gab es schon mal 72 Jungfrauen im Himmel - wie auf Erden sogar 60 Geschlechter? Wer soll da noch durchblicken. Kay Ray wagt's und nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig:

Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung ihre Diätenerhöhung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus – mit einer Repräsentantin, mehr Horrorclown als Bundestagsvizepräsidentin. Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter und auch sonst nuhr noch flüstern. Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert - alle kriegen sie ihr Fett weg! Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeistbefindlichkeiten, ohne Angst vor Nazikeulenschwingern oder Applaus von der falschen Seite. Gegen Kay Rays Witz, Wut und Wildheit wirken viele seiner Kollegen wie Kleinkunstwerktätige und Comedyworkshop-Absolventen. Kay Ray ist ein Fest - Abend für Abend und immer wieder anders. Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? Oder GroKo – Großer Kokolores? "WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?" Schauen und lachen Sie selbst!

Eintritt:
22 € Für Mitglieder
24 € Für Nichtmitglieder
Sa, 15. Feb. 20:00 Uh

Wonach sieht´s denn aus ?!?

Samstag, 15. Februar 2020 20:00 Uhr

]]>
time 15 Feb 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_270 www.youtube.com/watch?v=Muxr74zMY9Q
Musikkabarett, Abo weiß: Heger & Maurischat Mit einem Feuerwerk an Spitzen und Boshaftigkeiten zielen sie gegenseitig ihre verbalen und musikalischen Pfeile in Kopf und Herz der anderen. Sie fallen sich ständig ins Wort, lassen sich nicht ausreden und die Eine meint immer, sie könne es besser als die Andere.

Maurischat ist auf der Bühne von jener schlecht gelaunten Giftigkeit, bei der im Publikum einfach Freude aufkommen muss! Und bei Hegers nordischer Frohnatur ist man auch einfach mal froh, wenn sie nur Luft holt. Großstadt meets Provinz, Chanson trifft Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Kurz: Man kennt sich - und zwar verdammt gut! Zur Freude aller. EINE GEHT NOCH Wie gesellig ist so eine GbR wirklich und haften sie nur auf der Bühne füreinander? Geht hier tatsächlich noch Eine und wenn ja, wohin und mit wem? Und gönnen Sie sich an diesem Abend selbst schon nicht die Krabbe auf dem Häppchen, so haben sie doch Lieder als Geschenke erhalten. Eine Huldigung an Superhelden der Kleinkunst: Queen Bee, Malediva, Missfits, Weber/Beckmann, Duotica... und Heger & Maurischat immer wild dazwischen.

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Sa, 29. Feb. 20:00 Uh

Eine geht noch

Samstag, 29. Februar 2020 20:00 Uhr

]]>
time 29 Feb 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_271 www.youtube.com/watch?v=Vro9E-o2ZdM
Björn Högsdal Slam-Poetry ist eine Ausdrucksform der neuen Generation. Direkt, spaßig, aggressiv, gefühlvoll, provokativ oder euphorisch. Mit Poetry-Slam konnte sich eine große, vernetzte Szene für Literatur etablieren. Im deutschsprachigen Raum finden regelmäßig mehr als 120 Poetry-Slams statt.

Eintritt:
9 € Für Mitglieder
10 € Für Nichtmitglieder
Fr, 06. Mr. 20:00 Uh

Poetry Slam

Freitag, 06. März 2020 20:00 Uhr

]]>
time 06 Mar 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_272
Comedy, Abo weiß: Inka Meyer Ein hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit

Die Botschaft der Mode- und Kosmetikbranche ist klar: „Frauen, ihr lauft aus, werdet alt, seid zu fett und habt zu viele Haare.“ Um diesem Makel zu entgehen, klatschen sich schon Grundschülerinnen so viel Wimperntusche ins Gesicht, dass sie an der Schulbank sitzend vornüberkippen. Und der achtzigjährige Senior führt seine kanariengelbe Hippie-Jeans spazieren, dass man sich fragt: „Hat der Mann einen Schlag oder einen Anfall?“ Das alles wird von den Modekonzernen gestickt eingefädelt, damit sich ihre Gucci-Taschen mit unserer Kohle füllen. Die Chemie in den Schuhen macht uns krank, durch die Ananas-Diät sind wir ungenießbar. Aber mit dem Weizengras-Smoothie in der Hand hetzen wir weiter jedem Beauty-Trend hinterher. „Der Teufel trägt Parka“ – das neue Kabarettprogramm von Inka Meyer: witzig, relevant und brillant recherchiert. Und dieses satirische Schmuckstück begeistert natürlich auch die Herren der Schöpfung. Denn für die Männer gilt genauso: „Schlägt der Arsch auch Falten, wir bleiben stets die Alten.“

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Sa, 21. Mr. 20:00 Uh

Der Teufel trägt Parka

Samstag, 21. März 2020 20:00 Uhr

]]>
time 21 Mar 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_273
Musikkabarett, Abo weiß: Beckmann & Griess Timm Beckmann und Markus Griess bringen sie alle auf die Bühne: den Paten und Rocky, Tschaikowski und Led Zeppelin, Leo und Kate, Mozart und die Foo Fighters – und wenn man Pech hat, dann sind die beiden auch noch so richtig in Schlagerlaune.

Mit Klavier, E-Gitarre, Soundmaschine und irgendetwas, das vermutlich wie Gesang klingen soll, preschen die zwei Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Der geneigte Zuhörer erfährt dabei so einiges über das Who-is-Who der musikalischen Vergangenheit, während die beiden den Staub von der Klassik swiffern und beim Rock mit voller Absicht den Roll fallen lassen. Einfach, weil es geht. Auf die Frage „Was soll das denn sein? Ein klassisches Konzert von Kabarettisten? Ein Rockkonzert der Comedy-Riege?“ gibt es nur eine Antwort: Ja! Denn ohne einen Funken Zurückhaltung reißen die beide alle Grenzen von Musikstilen ein und erfinden etwas absolut Neues - ein Kabarettkonzert. Mit dabei: das Publikum. Denn Mitmachen geht auch. Mit Witz und Wortakrobatik wird das interaktive Kabarettkonzert vom Stapel gelassen, das aus Zuschauern Mitspieler macht, während Timm Beckmann und Markus Griess versuchen, sich gegenseitig zu über-beat-en. Egal ob Musikliebhaber oder Schiefsinger, Dichter oder Denker, begeisterter Teilnehmer oder In-der-letzten-Reihe-Sitzer – wer sich einfindet zu „Was soll die Terz …?“, den erwartet großartige Unterhaltung!

Eintritt:
17 € Für Mitglieder
19 € Für Nichtmitglieder
Sa, 25. Apr. 20:00 Uh

Was soll die Terz ...?

Samstag, 25. April 2020 20:00 Uhr

]]>
time 25 Apr 2020 20:00:00 theater https://savoy-bordesholm.de/theater.php#_274 www.youtube.com/watch?v=krwoUDNaqH0