Kulturforum Altes Kino – Savoy Bordesholm
PROGRAMM
INFOS
Schrift: klein | groß
  

Informationen zum Kinoverein Bordesholm e.V.

→ Mitglied werden? Laden Sie hier Ihre Beitrittserklärung.

→ Laden Sie hier die Satzung im vollen Wortlaut.

Historie


Um die im Herbst 1997 drohende endgültige Schließung des Kinos zu verhindern, fanden sich noch im Dezember desselben Jahres Filmbegeisterte, Kulturinteressierte und vor allem Fans des alten, etwas plüschigen Kinos und gründeten den Kinoverein Bordesholm. Mit einem neuen Nutzungskonzept und enormem ehrenamtlichen Engagement von Bürgern und Bürgerinnen aus Bordesholm und Umgebung wurde es möglich, dem Kino eine Zukunft zu sichern.

Zwar wird noch immer jeder Arbeitsschritt des Veranstaltungsbetriebes ausschließlich unentgeltlich ausgeübt – von der Programmplanung bis zur Durchführung –, dennoch ist der Kinoverein inzwischen auch Arbeitgeber. Denn bei rund 300 Veranstaltungen im Jahr und dem Anspruch, einen professionellen Kulturbetrieb zu führen, ist ein reibungsloser Ablauf in der Organisation und Verwaltung mit ehrenamtlicher Kraft allein nicht mehr zu leisten. Deshalb werden die Ehrenamtlichen von zwei fest angestellten Bürokräften in vielerlei Hinsicht unterstützt.

Die große Akzeptanz des Publikums und auch die Anerkennung vieler Kollegen zeigt, dass das Nutzungskonzept aufging und es dem Verein offenbar gelingt, seinen Ansprüchen (und denen seiner Gäste) gerecht zu werden.

Besonders erfreulich ist dies, da der Betrieb auf eine Finanzierung aus eigener Kraft angewiesen ist. Trotz stetiger Unterstützung seitens der Kommune ist das Savoy aber dennoch kein kommunales Kino im eigentlichen Sinne. Weder Arbeitskraft noch feste Haushaltsmittel fließen kontinuierlich in das Programm, so dass der Erfolg des Kinovereins stets vom Engagement seiner Mitglieder und dem Erfolg seiner Veranstaltungen abhängt.

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


Mitgliedschaft

Neben der aktiven Mitarbeit bietet der Verein auch die Möglichkeit der reinen Fördermitgliedschaft. Als Mitglied haben Sie zu allen Kino-, Theater- und Musikveranstaltungen ermäßigten Eintritt. Mit der Familienkarte gilt dieses Angebot übrigens für alle Mitglieder Ihres Haushaltes (Jugendliche bis einschl. 16 Jahre). Zudem erhalten Sie regelmäßig unser Programmblatt kostenlos per Post. Und einmal im Monat können Sie den von uns ausgewählten Club-Film zum Eintrittspreis von nur 1,00 € genießen.

Mitglieder zahlen
als Einzelmitglied:   40,00 € Jahresbeitrag
als Familie:              60,00 € Jahresbeitrag

Die Beitrittserklärung können Sie direkt am Bildschirm ausfüllen und uns danach als Mail-Anhang zusenden. Oder Sie drucken das Formular aus und schicken es per Post an das Büro des Kinovereins: Beitritt.pdf

Kinoverein Bordesholm e.V.
Schulstraße 7
24582 Bordesholm
Fax: 04322 / 75 23 51
info@savoy-bordesholm.de

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


→ Laden Sie hier die Satzung im vollen Wortlaut.

Satzung (Auszug)

§2 Zweck des Vereins
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur in Bordesholm und Umgebung.
Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
a) Beschaffung und Vorführung von künstlerisch und kulturell wertvollen Kinofilmen aller Art für Erwachsene, Kinder und Jugendliche;
b) Organisation und Durchführung von Vorträgen und Diskussionen zu Filmen, der Filmhistorie und über Literaturverfilmungen;
c) Organisation und Durchführung von Musikveranstaltungen und Theatervorführungen, soweit sie der Förderung des Vereinszwecks dienen;
d) monatliche Programmgestaltung des kulturellen Angebotes;
e) Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung des Vereinszwecks

§3 Selbstlosigkeit /Gemeinnützigkeit
Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Mittel des Vereins werden ausschließlich zur Erfüllung des Satzungszwecks verwendet. Die Mitglieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen oder sonstige unmittelbare Leistungen aus Mitteln des Vereins.

§4 Mitgliedschaft
a) Ordentliche Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, sofern sie die Satzung anerkennen und nach ihr handeln wollen.
b) Die Mitgliedschaft endet durch schriftliche Kündigung des Mitgliedes bei Einhaltung einer Frist von 3 Monaten.

§5 Rechte der Mitglieder
a) Die Mitglieder sind aufgerufen, durch Vorschläge und Anregungen die Vereinsarbeit zu fördern.
b) Die Mitglieder nehmen an der Mitgliederversammlung teil, können Anträge zur Abstimmung stellen und sich in die Organe des Vereins wählen lassen.

§6 Pflichten der Mitglieder
a) Die Mitglieder sind verpflichtet, die Bestimmungen der Satzung einzuhalten, den Vorstand in seiner Tätigkeit zu unterstützen und dem Verein erforderliche Auskünfte zu geben

§7 Verwendung von Vereinsmitteln
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Bordesholm, 01. Dezember 1997 
[Eintrag in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Kiel]

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


Der Vorstand

Reinhard Abitz im Vorstand des Savoy Bordesholm

Reinhard Abitz,
Vorstand - 1. Vorsitzender

Lars Baumgart im Vorstand des Savoy Bordesholm

Lars Baumgart,
Vorstand - Stellvertretender Vorsitzender

Werner Petersen im Vorstand des Savoy Bordesholm

Werner Petersen,
Vorstand - Stellvertretender Vorsitzender

Thomas Kuntscher,
Vorstand - Beisitzer

Horst Zerlin im Vorstand des Savoy Bordesholm

Horst Zerlin,
Vorstand - Beisitzer

Klaus Mich im Vorstand des Savoy Bordesholm

Klaus Mich,
Vorstand - Beisitzer

Elke Kuhlmann im Vorstand des Savoy Bordesholm

Elke Kuhlmann,
Vorstand - Beisitzerin

Michael Fuhrhop im Vorstand des Savoy Bordesholm

Michael Fuhrhop,
Vorstand - Kassenwart

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


Sparten des Kinovereins Bordesholm

Kino

Den Programm-Schwerpunkt bildet die Auswertung des aktuellen Filmangebots. Doch anders als viele gewerbliche Kinos betrachten wir Film nicht in erster Linie als Ware sondern als Kunstform. Und weil dem Film, im Gegensatz zu den übrigen Kunstgattungen, weder Museen noch Bibliotheken zur Verfügung stehen, um sich in angemessener Form (und das heißt: nicht auf Bildschirmgröße im TV!) zu präsentieren, ist es für uns als Filmliebhaber selbstverständlich, auch die Filmgeschichte auf großer Leinwand lebendig zu halten (z.B. in unserer Klassikerreihe „Kino zum Kaffee“ jeweils am dritten Dienstag im Monat).

Zu unserem Programm gehören deshalb Stummfilme mit Live Musik-Begleitung, Dokumentarfilme, Schwerpunkte und Filmreihen zu bestimmten Themen (z.B. European 60s; Pop-Kultur DDR; Hitchcock: The Master of Suspence etc.), die regelmäßige Teilnahme an der SchulKinoWoche und Filmgespräche mit Regisseuren und Schauspielern (Gäste waren in den letzten Jahren u.a. Peter Lohmeyer, Lars Jessen, Lars Büchel).

Und natürlich gehört auch dazu, ein Augenmerk auf diejenigen Produktionen zu werfen, die jenseits des Mainstream existieren und erfahrungsgemäß ein sehr viel größeres Publikum verdient hätten, als dann tatsächlich kommen wird.

Spartenleiter/Booker:

Lars Baumgart im Vorstand des Savoy Bordesholm

Lars Baumgart


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


Musik

Das Spektrum der Musikveranstaltungen im Savoy reicht von international hochwertigem Jazz über Blues, Soul, Rock, Country, Chormusik bis hin zu Klassik. Neben den vielen professionellen Künstlern wird auch weniger bekannten Musikern aus der Region immer wieder eine Auftrittsmöglichkeit im Savoy geboten. Der Schwerpunkt der Darbietungen liegt  aber auf Konzerten mit  professionellen Musikern.

Die Liste der im Laufe der Jahre bei uns aufgetretenen Künstler ist lang und umfasst Namen wie Jarek Smietana, Kieran Goss, Anne Haigis, Todd Wolfe, Band of Heathens, Huschke, Christina Lux, Georg Schröter und Marc Breitfelder, Abi Wallensteins Blues Culture, Doug Jay and the Blue Jays, Big Daddy Wilson sowie Wolf Maahn und Band, Katharina Franck, David Knopfler und Stephan Sulke. Nachdem die Konzerte stattgefunden haben, könnt Ihr die Infos im Archiv finden.

Spartenleiter/Booker:

Klaus Mich im Vorstand des Savoy Bordesholm

Klaus Mich

Hannes Runkler im Vorstand des Savoy Bordesholm

Hannes Runkler


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


Theater

Die unterschiedlichen Ausrichtungen des Theaters im Savoy garantieren nicht nur, dass für (fast) jeden Besucher etwas dabei ist, sondern sind auch ein aktueller Spiegel der deutschen Kleinkunstszene. Im Mittelpunkt stehen hierbei drei Abo-Reihen, die jeweils durch besondere Highlights noch ergänzt werden:

*** Das Kindertheater ***

Pro Saison bieten wir drei Theaterstücke für Kinder an. Besonders gerne wird – fast schon traditionell – das Weihnachtstheater in unserem Hause besucht.

Für gute Laune sorgten unter anderem: Das Holzwurm-Theater aus Winsen a. d. Luhe, das Puppentheater Die Drahtzieher aus Hamburg und regelmäßig auch der beliebte Kinderliedermacher Matthias Meyer-Göllner.

Seit 2007 bietet der Kinoverein zusammen mit der Gemeinde Bordesholm in den Sommerferien einen Workshop an, in dem mit erfahrenen Theaterpädagogen ein Bühnenstück eingeübt und öffentlich vorgeführt wird.

*** Comedy & Kabarett ***

Sieben Veranstaltungen umfasst das Abo und bietet das Beste der deutschen Kleinkunstszene. Heute namhafte Künstler haben zu Beginn ihrer Karriere auf unserer Bühne gestanden, darunter Sebastian Schnoy, Poppschutz, Sebastian Kramer und auch der Franzose mit dem Puschel-Mikro: Alfons.

Neben dieser Abo-Reihe gelingt es uns aber auch immer wieder, bundesweit bekannte Künstler wie Herbert Feuerstein, Roberto Capitoni, Bidla Buh, Bill Mockridge, Ass Dur, Henning Venske oder Wachtmeister Holm ins Savoy zu holen.

*** Niederdeutsches Theater ***

Großes Anliegen des Kinovereins ist die Erhaltung und Förderung der plattdeutschen Sprache. Auch jungen Menschen soll unsere norddeutsche „Muttersprache“ nahe gebracht werden. Und wie kann dies besser geschehen, als wenn man dabei lachen kann? Deshalb bieten wir pro Saison Boulevard- und Volkstheater von jeweils sieben niederdeutschen Bühnen, querbeet aus ganz Schleswig-Holstein.

Spartenleiter/Booker:

Werner Petersen im Vorstand des Savoy Bordesholm

Werner Petersen

 


Kino  •  Musik  •  Theater  •  Seitenanfang


Kulturforum Altes Kino – Savoy Kino  •  Schulstraße 7  •  24582 Bordesholm  •  Telefon: 04322 - 1011